Bücher

Wenig ist in den täglichen Medien über Nicaragua zu erfahren. Persönliche Kontakte und Kooperation in Solidaritätsprojekten ermöglichen Einblick in das Leben der Menschen in Nicaragua. Wissenschaftliche Autoren, Schriftsteller und Poeten ergänzen den kritischen Blick. Wir wollen Leseempfehlungen geben, mit Textauszügen Leselust wecken, auch mit Ihrer Hilfe einzelne Bücher vorstellen, ins Gespräch kommen. Wir bitten um Kommentare, Rezensionen, Anregungen, Meinungen ..

Leseempfehlungen

      • Gioconda Belli: Die Verteidigung des Glücks. Erinnerungen an Liebe und Krieg. München (Carl Hanser Verlag) 2001 (413 S.) | Textauszüge
      • Ernesto Cardenal: Mit Liebe füllen diesen blauen Planeten. Gedichte. Wuppertal (Peter Hammer Verlag) 1998 (165 S.)| Textauszüge

Buchvorstellung

  • Ernesto Cardenal: Verlorenes Leben. Erinnerungen Band 1. Wuppertal (Peter Hammer Verlag) 1998 (411 S.)| Textauszüge
    • Mit Liebe füllen diesen blauen Planeten. Gedichte. Wuppertal (Peter Hammer Verlag) 1998 (165 S.)| Textauszüge
  • Sergio Ramirez: Adios, Muchachos. Eine Erinnerung an die sandinistische Revolution. Wuppertal (Peter Hammer Verlag) 2001 (276 S.)
  • Maria López Vigil: Die Geschichte des respektlosen, aufmüpfigen, schlauen, spitzbübischen und immer zum Tanzen aufgelegten Güegüense. Illustrationen von Nivio López Vigil. Wuppertal (Peter Hammer Verlag gemeinsam mit dem Solidaritätsfonds e.V., Hamburg) 1992 (31 S.)Textauszüge
  • Volker Wünderich: Sandino. Eine politische Biographie. Wuppertal (Peter Hammer Verlag) 1995 (343 S.)